Wir wissen, was Ihr jetzt denkt: Wer braucht schon einen Grund, um an die Karibikküste von Kolumbien zu fahren?  Und Ihr habt Recht. Die weißen Traumstrände, einzigartigen Landschaften und Artenvielfalt sprechen für sich. Die meisten Touristen machen auf ihrer Tour zur Karibikküste Kolumbiens dennoch einen folgenschweren Fehler: Sie reisen nur ins weltberühmte Cartagena – und das obwohl Kolumbiens Karibikküste noch so viel mehr zu bieten hat. Hier findet Ihr sechs Gründe, warum Ihr ein paar Tage mehr einplanen solltet.

Tayrona National Park

Eines unserer Highlights in der Nähe der kolumbianischen Karibikküste: Der Tayrona National Park. Auf 150 Quadratkilometern findet Ihr viele versteckte Wanderpfade. Diese sind meist von meterhohen Palmen gesäumt, die Euch Schutz vor der prallen Sonne bieten. Bei einer Wanderung durch das Gebiet passiert Ihr immer wieder weiße Sandstrände, die zum Entspannen einladen.  Der Tayrona National Park ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische, daher besucht Ihr den Park am besten unter der Woche oder außerhalb der Ferienzeiten.

Tayrona Nationalpark, Karibikküste Kolumbien

Paradies für Vogelbeobachtung

Schnappt Euch ein Fernglas und geht auf Entdeckungstour durchs Grüne! Die Flora und Fauna entlang der Karibikküste von Kolumbien bringt ihren ganz eigenen Reiz mit. Viele Tiere werden Euren Weg kreuzen, wirklich außergewöhnlich sind aber die Heerscharen an geflügelten Bewohnern, die sich in den Baumwipfeln verstecken. 628 Spezies sind in der Region zu finden – wie viele Ihr wohl finden werdet?

Auf der Suche nach der „Verlorenen Stadt“

Mal ehrlich: Am Strand entspannen kann jeder. Wenn Ihr das Meiste aus Eurer Reise machen wollt, solltet Ihr Euch fernab der ausgetretenen Pfade begeben. Wo würde das besser gehen als auf der Suche nach der verlorenen Stadt an der Karibikküste Kolumbiens? Diese befindet sich auf etwa 1000 Höhenmetern im Nordwesten der Sierra Nevada de Santa Marta. Die Ciudad Perdida ist eine antike Siedlung der Tayrona-Zivilisation. Sie gilt als eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten Südamerikas. Manche Experten nennen sie sogar im selben Atemzug wie Macchu Picchu in Peru. Ein Besuch lohnt sich – wenn Ihr die Stadt findet.

Minca – Zauberhafte Bergwelt im Grünen

Ein echtes Abenteuer wartet in der Sierra Nevada auf Euch. Knapp 50 Kilometer von der Karibikküste von Kolumbien entfernt türmen sich die etwa 5700 Meter hohen Gipfel des höchsten Küstengebirges der Welt auf. Auf 650 Höhenmeter findet Ihr das kleine Bergdorf Minca. Durch die Höhe herrschen hier deutlich mildere Temperaturen als direkt am Strand – eine willkommene Abkühlung in der Karibikhitze. Minca ist die Destination für alle, die auf spektakuläre Wasserfälle, Hiking, Kaffeeplantagen und Vogelbeobachtungen stehen. Die Natur, die das Dorf umgibt, ist schlichtweg gigantisch!

Minca, Karibikküste Kolumbien

Austausch mit indigenen Völkern

Wenn Ihr schon an der Karibikküste Kolumbiens seid, solltet Ihr die Gelegenheit nutzen, um tief in die Kultur der Gegend einzutauchen. Und das geht am besten bei einem Treffen mit einem der einheimischen Völker.  Entlang der Küste leben vier davon, die Kankuamo, die Kogui, die Arhuaco und die Wiwa. In ihren abgelegenen Dörfern haben sie ihre Kultur und Bräuche seit Generationen aufrechterhalten. Diese einmalige Erfahrung ist nur mit einem lokalen Reiseleiter möglich.

La  Guajira – nördlichster Punkt Kolumbiens

Im hohen Norden des Landes weichen die Berge der Sierra Nevada den Dünenlandschaften der Guajira-Wüste. Auch hier reist Ihr am besten mit einem lokalen Reiseleiter – und einem zuverlässigen Auto mit Allradantrieb. Die Infrastruktur des Landes versiegt an diesem Punkt mehr und mehr. Dafür entschädigt jedoch der Ausblick: das Orange des Meeres trifft aus auf das Blau des Ozeans – Bilder, die auch nach der Reise an die Karibikküste Kolumbiens im Gedächtnis bleiben.

La Guajira, Strand, Karibikküste Kolumbien

Die Karibikküste in Kolumbien bietet Euch mehr als genug Gründe, um Euren Urlaub um einige Tage zu verlängern. Und falls Ihr genug vom Sightseeing habt – der Traumstrand ist nie weit entfernt!

No Comments Yet

Comments are closed