Im Frühling lieben wir frische und leichte Gerichte wie einen Reisnudelsalat. Rezepte mit Reisnudeln sind absolut im Trend, nicht nur aufgrund der vietnamesische Pho Bo! Neben den Vietnamesen verwenden auch die Kambodschaner die leckeren Nudeln für schmackhafte Gerichte – wie für dieses Rezept für Reisnudelsalat.

Zutaten

Für den Salat

  • 200g Reisnudeln (dünn)
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 Handvoll Mungbohnensprossen
  • 4 Blätter Eisbergsalat
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Thaibasilikum
  • 4 EL Erdnüsse (geröstet, gestampft)

Für das Dressing und die Sauce

  • 1 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • Prise Salz
  • 1 El Zucker
  • 2 EL Fischsauce
  • Saft von 1 Limette
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 50 ml Kokosmilch
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

  1. Zunächst die Reisnudeln nach Packungsangabe zubereiten und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken, so verhindert man das Zusammenkleben.
  2. Die Salatgurke gut waschen und in mundgerechte Stifte schneiden. Wer möchte, kann auch mit einer Julienne arbeiten, dann werden es schöne feine Streifen. Das Auge isst schließlich mit!
  3. Eisbergsalat, Sprossen und Kräuter gründlich waschen. Den Salat ebenfalls in Streifen schneiden, die Blätter der Kräuter von den Stängeln ablösen.
  4. Wer keine Sprossen mag, kann sie beispielsweise durch feine Karottenstreifen ersetzen.
  5. Für das Dressing die Chilischote und den Knoblauch fein hacken, am besten mit Einmal-Handschuhen arbeiten! Dazu die Chilischote halbieren und die Kerne samt Stängel entfernen, den Knoblauch schälen.
  6. Dann in einem kleinen Schälchen mit der Fischsauce, dem Limettensaft sowie Zucker und Salz vermengen. Besonders gut vermischt sich die Sauce mit einem Mörser. Das Ergebnis sollte eine Mischung aus salzig, süß, sauer und scharf sein. Bei Bedarf noch einen Schuss Wasser dazu geben.

Zuletzt gibt es noch eine Kokossauce als Topping. Diese bereitest Du folgendermaßen zu:

  1. Für die Bindung der Sauce die Speisestärke mit vier Esslöffeln Wasser anrühren, dazu eine Prise Salz und Zucker geben und beiseite stellen.
  2. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. In einer kleinen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen.
  3. Dann die Kokosmilch hinzugeben und leicht köcheln lassen. Vorsicht, bei zu hoher Hitze trennt sich das Kokosfett!
  4. Jetzt die Speisestärkemischung in die Pfanne geben und rühren bis die Sauce andickt.
Rezept für Reisnudelsalat

Zum Anrichten Nudeln, Sprossen, Kräuter, Gurke und Salat in eine große Schüssel geben und mit der Fischsauce vermengen. Dann auf Servierschälchen verteilen und mit der Kokossauce und den Erdnüssen garnieren. Dieses Rezept für Reisnudelsalat aus Kambodscha geht schnell und eignet sich als Vorspeise (vier Personen) oder auch leichtes Mittagessen (zwei Personen) in den Sommermonaten! Wer möchte kann auch frische Garnelen braten und als Topping dazu servieren.

Mehr über das Urlaubsziel Kambodscha findest Du hier:
https://www.travelheads-magazine.de/laenderinformationen/urlaubsziel-kambodscha/

No Comments Yet

Comments are closed