Frisch und lecker: Ceviche aus Peru

Wie schmeckt für Euch ein Tag am Meer? Vielleicht wie Ceviche, ein peruanisches Gericht, frisch und leicht wie eine Meeresbrise. Wir zeigen Euch wie Ihr Peru zu Euch nachhause holt.

Für die Peruaner ist es ein Stück Heimat und teil der Kultur. Dem Fischgericht ist sogar ein ganzer Tag gewidmet, am 28. Juni wird landesweit gefeiert. Woher das leckere Rezept wirklich stammt ist allerdings nicht ganz geklärt, eventuell brachten Seefahrer aus Spanien das Rezept mit. So oder so ist Ceviche ein wunderbares Sommergericht, das sich perfekt vorbereiten lässt.

Zutaten für 4 Personen

– 400 g Fischfilet (Zander, Wolfsbarsch oder auch Kabeljau)
– 4 Limetten
– 2 rote Zwiebeln (in feine Streifen geschnitten)
– 2 Knoblauchzehen
– 1 rote Chili (ohne Kerne, in Würfelchen geschnitten)
– 5 Stiele Koriander
– Salz und Pfeffer
– 4 Süßkartoffeln
– 2 Maiskolben

Zubereitung

Den Fisch mit kaltem Wasser waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen, falls nötig Gräten auslösen. Danach den Fisch in 1 cm große Würfel schneiden. Limetten kurz in kaltes Wasser legen und vor dem Auspressen auf einem Brett mit etwas Druck rollen, anschließend auspressen. Es sollten circa 100 ml Limettensaft dabei herauskommen. Für die Zubereitung eine möglichst flache Schüssel verwenden, damit der Saft sich gleichmässig verteilen kann. Das Fischfilet nun mit dem Limettensaft vermengen und mit Frischhaltefolie abdecken. Ideal ist eine Ziehzeit im Kühlschrank von mindestens 20 Minuten, wenn er komplett durchgezogen sein soll 30 Minuten. Dabei gelegentlich umrühren, damit alles gleichmässig mit Limettensaft benetzt ist.

Während der Fisch zieht, lassen sich die anderen Zutaten zubereiten. In Peru wird zum Ceviche traditonell Maiskolben und Süßkartoffeln gegessen, dazu beides gar kochen als Beilage servieren. Den Koriander waschen und die Blätter fein hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken. Die Chili in entkernen und in feine Ringe schneiden. Am Ende alles mit dem Fisch vermengen und würzen. Bevor das Ceviche serviert werden kann, sollte es noch einige Minuten bei Raumtemperatur durchziehen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

No Comments Yet

Comments are closed